Warum schwimmt das Ei?

Ein Ei ist schwerer als Wasser.

Genauer gesagt: ein richtiges Ei wiegt mehr als ein gleich großes Ei, das nur aus Wasser besteht, wiegen würde.

Deswegen geht das Ei unter.

Wenn wir nun Salz im Wasser lösen, wird das Wasser schwerer, das heißt: die gleiche Wassermenge wiegt jetzt mehr.

Die Naturwissenschaftler sagen: das Salzwasser hat eine größere Dichte als das Wasser ohne Salz.

Wenn die Dichte des Salzwassers so groß ist wie die Dichte des Eis, schwebt das Ei im Wasser.

Und wenn die Dichte des Salzwassers noch weiter zunimmt, taucht das Ei zur Oberfläche hin auf.